Wednesday, June 25, 2014

Deutscher Kinostart für "Die Siedler Francos" in Planung

play loud! productions planen einen deutschen Kinostart von "Die Siedler Franco's" für den Spätherbst 2014. Der Film hatte bereits weit mehr als 2000 Zuschauer in gerade einmal 3 Wochen. Wir suchen nach weiteren Kinos, Universitäten, Schulen, Kulturvereinigungen, deutsch-spanischen Vereinen und anderen Organisationen, die uns dabei unterstützen wollen. Nach jeder Aufführung wollen wir gemeinsam mit dem Publikum und Historikern über die Ursachen der nicht bewältigten Vergangenheit in Spanien reden. Bitte schreiben Sie an info@playloud.org, wenn Sie mit den Machern des Films eine oder mehrere Aufführungen an einem bestimmten Ort organisieren wollen.




Hier ist der Link zur offiziellen Filmwebseite:
Offizielle Homepage für Die Siedler Francos

Es sind bereits sehr viele Artikel über den Film geschrieben worden:
IMDb Pressebesprechungen

Facebookseite:
Offizielle Facebookseite zu Die Siedler Francos

Der Film ist in Spanien von der Zensur bedroht. Lesen Sie alles hierzu unter folgendem Link:
Zensurversuch auf dem Filmfestival in Valladolid

Wir benötigen dringend weitere finanzielle Unterstützung, um den Film in die Kinos zu bringen:
Crowdfunding für den Kinostart

Bitte kontaktieren Sie uns, sollten Sie Ideen für mögliche Kooperationspartner und Aufführungsmöglichkeiten haben:
info@playloud.org oder 030-2977-9315

Friday, June 13, 2014

play loud! releases large Guru Guru package





PRESS RELEASE

Filmmakers & archivists Lucía Palacios (Spain) and Dietmar Post (Germany) present:

play loud!, the label for film and music, is proud to announce an entire Guru Guru package. The reissues of the original first two Guru Guru albums has been made possible through the fact that Guru Guru regained ownership to their masters. Ufo (1970) (vinyl release announced for October 2014) and Hinten (1971) (ships now!) will be released for the first time fully authorized by Guru Guru. All other seemingly legal or outright illegal downloads are not authorized by the band. Only with the play loud! releases the band is being paid. Also, play loud! sticks to their idea of chronicling and archiving special moments in history. Within the package there is a full 106 min live show from 2010 filmed for the "play loud! (live) music series", an 84 min extensive conversation with drummer Mani Neumeier from 2011, in which he also comments on never-before-seen archive footage of "Kunstzone Munich 1971", both filmed for the "play loud! (live) word series" and three audio downloads of Guru Guru live shows from 1970, 1972 and 1973.

All info here:
http://playloud.org/guruguru.html
https://www.facebook.com/gurugurugroove

 


Tuesday, June 10, 2014

Film curator Andreas Döhler about Klangbad: Avant-garde in the Meadows



Die Berliner Musik Dokumentaristen Dietmar Post und Lucia Palacios sind das deutsche Pendant zu den Musik-Doku-Ikonen D.A. Pennebaker und Chris Hegedus. Mit ihrem preisgekrönten Film „Monks – The Transatlantic Feedback“ hatten sie maßgeblichen Anteil an der Wiederentdeckung der 60er Kultband. Und auch mit ihrem neuen Filmprojekt widmen sie sich intensiv einem eher am Rand des Big Musik Business verorteten Ereignis, dem seit Sommer 2004 in Scheer (Oberschwaben) stattfindenden Open Air „Klangbad Festival“.

 Das „Klangbad Festival“, kuratiert von Faust-Gründungsmitglied Jochen Irmler, kehrt zu den Ursprüngen des Musikfestival-Gedankens zurück, es geht um die Möglichkeiten von Musik, das Ausprobieren und Improvisieren, eine bewusste Absage an den Kommerz und ein Bekenntnis zur Interaktion zwischen Musikern und Publikum. Mit diesem Programm ist das Festival zu einem Sammelbecken der neuen deutschen und europäischen Avantgarde geworden, zu einem gleichgestellten Treffpunkt für die Veteranen der Bewegung als auch der Neulinge.

ENGLISH TRANSLATION

The Berlin based music documentary filmmaker couple Dietmar Post and Lucia Palacios are the German equivalent to the American music film icons D.A. Pennebaker and Chris Hegedus. With their award-winning film "Monks: The Transatlantic Feedback“ they were responsible for the rediscovery of the 60s cult band "monks". 

Also with their new film project they are devoted intensively to an event that could be considered outside the big music business. This time the filmmakers portrait in the style of Direct Cinema the open air "Klangbad Music Festival", which has been taking place since 2004.

 The "Klangbad Festival" is curated by Hans Joachim Irmler who was one of the founding members of the legendary Krautrock band Faust. The film demonstrates how the festival attempts to go back to the original idea of music festivals, experimentation and improvisation, a clear rejection of commercialization and a commitment towards the interaction between musicians and audience. With these objectives the festival has turned into a reservoir for the German and international avant-garde, a meeting point for both, the veterans of the movement and the newcomers.

Andreas Döhler, Hackesche Höfe Kino

DVD together with a full Faust live show available here:
DVD or film streaming



Sunday, June 8, 2014

Die Siedler Francos in der Universität Paderborn


Spaniens Auseinandersetzung mit dem Erbe der Franco-Diktatur

Montag, 16.06.2014, Raum H 1.232, 14-18 Uhr

 

Los colonos del Caudillo / Die Siedler des Caudillo

Ein Dokumentarfilm von Lucía Palacios und Dietmar Post

In den Jahren der Franco-Diktatur von 1939-1975 werden in ganz Spanien etwa 300 neue Dörfer mit Modellcharakter gegründet. Hier siedeln sich Bauern an, deren Aufgabe es ist, die Fruchtbarkeit der kargen spanischen Landschaften zu erhöhen. Gleichzeitig soll das Siedlungsprogramm zur Erziehung eines “neuen Menschen“ fernab urbaner Modernität beitragen – fleißig, gottesfürchtig und regimetreu.
Der zwischen 2008 und 2012 von den Grimme-Preisträgern Dietmar Post und Lucía Palacios gedrehte Dokumentarfilm Los colonos del Caudillo zeichnet ein Porträt des 1955 gegründeten Dorfes Llanos del Caudillo. Die Entwicklung der kleinen Gemeinde wird eingebettet in den allgemeinen Kontext der spanischen Geschichte von Francos Machtergreifung bis in die Gegenwart. Gespräche mit den heutigen Bewohnern wechseln sich ab mit teilweise noch nie gezeigtem Archivmaterial. Im Zentrum steht die Frage nach dem Umgang mit der Franco-Vergangenheit, die die spanische Gesellschaft bis heute spaltet.
Der Film wurde in Spanien, aber auch in Deutschland und zuletzt in Argentinien mit großem Erfolg gezeigt und kontrovers diskutiert, denn er legt – wie es ein Journalist der spanischen Zeitung La Vanguardia formulierte – ‚den Finger in unsere nationale Wunde‘.
Die Veranstaltung wird eingeleitet durch einen Vortrag des Historikers Till Kössler, der Grundpositionen zum Thema aus wissenschaftlicher Perspektive kurz skizziert. Till Kössler ist Professor für Sozialgeschichte des Aufwachsens und der Erziehung an der Universität Bochum, einer seiner Forschungsschwerpunkte ist die Entwicklung Spaniens im 20. Jahrhundert.
Im Anschluss an die Vorführung von Los colonos del caudillo findet ein Podiumsgespräch mit dem Regisseur Dietmar Post statt, bei dem Fragen des Publikums sehr willkommen sind.
Der Film wird auf Spanisch mit deutschen Untertiteln gezeigt.
14.15 Uhr 
Prof. Dr. Till Kössler (Universität Bochum): „Memorias divididas – Zum Umgang der spanischen Gesellschaft mit der Erinnerung an die Franco-Zeit“

15.00-17.00 Uhr
Vorführung des Films "Los colonos de Franco"

17.00-17.45 Uhr
Podiumsgespräch mit Dietmar Post und Till Kössler; Gelegenheit zu Fragen an den Regisseur.

Herzliche Einladung!                                                                Prof. Dr. Stefan Schreckenberg




Weitere Infos zum Film:
http://playloud.org/francossettlers.html 
https://www.facebook.com/loscolonosdelcaudillo 

Los colonos del Caudillo (2013) on IMDb

Continua el Cine Ambulante para Los Colonos del Caudillo

Ana Messuti llama "gran obra" a Los Colonos del Caudillo. Raúl Herrero sugiere cambiar el nombre de Llanos del Caudillo a Llanos de los Colonos ...


Aquí se puede ver un trozo del debate depués de la proyección de Los Colonos del Caudillo en el CAUM de Madrid (17-04-2014). Particpan en el debate (de izquierda a derecha) Lucía Palacios (co-directora del documental), Dietmar Post (co-director del documental), Raúl Herrero (La Comuna de presos del franquismo), y Ana Messuti (Abogada de la Querella argentina).



 

El 3 de junio del 2014 hubo otra proyección en el Cine de Catalunya en Terrassa. 

Associació de Terrassa Per la III República presenta el día 3 de junio a las 21 horas Los Colonos del Caudillo. Dietmar Post asistirá al debate posterior.




“En un lugar de la Mancha...” hi ha un poble que, encara avui, ostenta el nom del seu creador: Los Llanos del Caudillo. Un dels 300 assentaments construïts per l’ Instituto Nacional de Colonización després de la guerra civil, que formava part d’un projecte basat en l’ideari feixista de Mussolini de crear un “home nou”, antiobrer, antiurbà, lligat al règim.........es a dir un feixista. Les vivències dels seus habitants i la important recerca d’arxius ens mostren una realitat força desconeguda.
http://terrassarepublicana.blogspot.com.es/
 













MORE SCREENINGS / FUTURAS PROYECCIONES
  • June 16th - Paderborn (Germany) - Paderborn University - Institut für Romanistik

  • June 25th - Berlin (Germany) - Humboldt University and Amnesty International

  • July 10th - La Bisbal, Baix Empordà (Spain) - Mostra Audiovisual Í-TACA

  • July 15th - Barcelona (Spain) - Filmoteca de Catalunya

  • August 31st - September 6th - Medias (Romania) - MECEFF Film Festival

  • Date TBC - Conil, Cádiz (Spain) - Ciclo sobre Memoria Histórica de la Cineteca

  • Date TBC - Mallorca (Spain) - CineCitat

    http://www.playloud.org/loscolonosdelcaudillo.html